Categories

Links

Letztes Feedback

Meta





 

Mittelmäßigkeit

Wie wichtig ist die Mitte? Mitte, Mittelmäßigkeit. Mittelmäßigkeit ist dafür da, um die Menschen in den Vordergrund zu stellen, die über- oder unterdurchschnittlich sind. Doch wer von diesen Gruppen ist denn voll bei Verstand? Viele würden sagen, dass es die überdurchschnittlichen wären, doch dies kann nicht stimmen, denn die mittelmäßigen Menschen sind eine viel größere Gruppe und es können einfach nicht so viele Menschen nicht ganz bei Verstand sein. Also ist Durchschnitt die beste Gruppe, denn diese kann sich am besten sozial anpassen, Freundschaften knüpfen, ins Berufsleben einsteigen, da der Anspruch nicht so hoch ist, wie bei den anderen zwei Gruppen. Doch warum sehnt sich der durchschnittliche nach Besonderem? Alle Menschen wollen höher sein als der andere. So was wie Zusammenhalt gibt es nicht! Jeder Zusammenarbeit und alle zwischenmenschlichen Beziehungen verfolgen nur einen Zweck: sich selbst weiter zu bringen oder um sich besser zu fühlen. Wer behauptet, er ist selbstlos, der ist ein Lügner. Wer anderen hilft, möchte nur gelobt werden um sich selber besser zu fühlen, was ihn noch arroganter macht. Oder kennen Sie jemanden, der sich sozial einsetzt ohne davon allen zu erzählen? Also ich nicht!!!

4.1.11 17:47

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ein Blogbesitzer (4.1.11 18:12)
Es soll solche Leute geben.
Allerdings wohnen die wahrscheinlich auf Melmac, Namek, Chulak, Atlantis, Khep oder sonst einem fernen Ort, den man nur mit Raumschiff erreicht.


(6.1.11 20:17)
also ich glaube, dass es noch menschen gibt die einfach anderen helfen wollen, jedoch nicht weil sie lob hören wollen. oft wird die hilfe als solche garnicht erkannt und somit bleib der lob aus.
helfen ist eher ein wunsch - du gibst was du willst.
ich kenne genug menschen die helfen, weil sie gutes tun möchten und irgendwann, wenn sie es brauchen, wird auch ihnen gutes getan. dies ist ein schönes gefühl.
das ist keine schuld die man begleicht, sondern eher ein wunsch etwas zurückgeben zu können.
in meiner erziehung ist gegenseitige hilfe fundamental und ist ein gerundbestandteil zwischenmenschlicher beziehungen.

und ich glaube das die "mittelmäßigkeit" so garnicht existiert. es gibt viele gruppen und gesellschaftsschichten. sobald man einer davon angehört ist man zwar im verhältniss zum rest nicht mittelmäßig, doch guckt man sich die einzelne gruppe an, stellt man fest, dass die einzelne person in der gruppe selbst dem durchschnitt der gruppe entspricht.
leider kann ich meinen gedanken schwer in worte fassen, doch ich hoffe du verstehst die idee


(6.1.11 20:48)
Ja, ich weiß, was du meinst. Aber Mittelmäßigkeit existiert. Klar, wenn man jede Person einzeln betrachtet nicht, aber wenn sich jemand erstmal in einer Gruppe befindet, dann sieht man , wer durchschnittlich ist und wer nicht.

Und was Selbstlosigkeit angeht: es gibt zwar solche Menschen, aber es gibt so wenige davon, dass sie in der Masse untergehen und niemand wirklich mitkriegt, dass sie existieren..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen